Biketrip nach Willingen

flowseekers & friends

 

Am ersten Oktoberwochenende 2020 ging es mit flowseekers & friends auf einen Mountainbiketrip ins Sauerland.  8 Teilnehmer konnten mit und hatten sich schnell gefunden. Diesmal eine lustig gemischte Männerrunde aus Aachen, Köln und Troisdorf. Mit dabei waren Moritz, Niki, Stefan, Johannes, Vincent, Paul und wir zwei.

Freitags ging es mit zwei Autos (Stefan konnte sich mit seinem 1992er VW Passat ohne Klima gegen Moritz und seinen Premium Golf 3 96er Baujahr und ebenfalls ohne Klima durchsetzten) los. Während die Studenten bereits um die Mittagszeit losfuhren, machte sich das arbeitende Volk am Nachmittag auf den Weg zu unserer Unterkunft in Medebach, bei Brilon und Willingen. Das frühe Auto kümmerte sich gemeinsam um die Einkäufe, sodass man bei der Ankunft des zweiten Autos mit einem Kaltgetränk anstoßen konnte und am nächsten Tag keinen Flipper, die bessere Capri Sonne von Aldi (#Werbung winking face ) und keine Snacks vermissen sollte. Beim gemütlichen Bierchen wurde das Wochenende also eingeläutet. Nach gemeinsamen Kochen und Abendessen haben wir noch ein kleines Tischtennis- und Kickerturnier in der, zur Unterkunft dazugehörigen, Scheune veranstaltet. Was macht man, wenn man nur 4 Schläger hat, zu 8 ist und Rundlauf spielen möchte? Richtig - Adiletten holen und weiter gehts. Nach einigen Runden und ein paar gemütlichen Bierchen wurde spät am Abend wurde noch die Route für den Samstag besprochen - alles in allem war der Freitag Abend der perfekte Start für unsere Gruppe ins Wochenende!

Am Samstag sollte es dann los gehen mit dem Radeln. Die E-Bikes hatten wir bereits im Vorfeld reserviert und auch die Route von 60-65km und über 1400 HM war ausgeguckt. Koko hatte im Vorfeld extra ein Packliste erstellt und rumgeschickt. Trotzdem hat natürlich nicht jeder an alles gedacht und vor allem Vini hatte fast die Hälfte vergessen - keinen Rucksack, keine Handschuhe, keine Brille, … 
Apropos Brille, von echten High-Techbrillen, die bei Einstrahlung der Sonne selbstständig das Glas verdunkeln, bis hin zu Arbeitsbrillen aus der Hobbywerkstatt war wirklich alles dabei! Um kurz nach 9 in Willingen an der Talstation angekommen wartete Robert schon auf uns. Er ist extra für den Samstag aus Köln ins Sauerland gekommen, um mit uns ne Runde zu drehen.
Keine halbe Stunde auf dem Rad war vergangen, da war uns schon der erste Schnitzer passiert - falsch abgebogen und wieder dort herausgekommen, wo wir 10 Minuten zuvor den Weg bergauf angetreten hatten. Aber egal - die Abfahrt war schön winking face. Danach ging es ohne große Umwege weiter die Route entlang, an Skisprungschanzen vorbei, durch Wälder, Wiesen und rein ins Skigebiet von Winterberg. Kurze Mittagspause auf der Alm und wieder zurück. Insgesamt sind wir Samstags eine richtig schöne Runde rund um Winterberg gefahren und es war der richtige Einstieg für den ersten Tag. 

Für Sonntag haben wir geplant nach Brilon zu den Trailsgrounds zu fahren, um dort in den Trails noch unseren Spaß zu haben. Morgens kam es aus Johannes Sicht wohl zum lustigsten Zitat des Urlaubs. Vini sagte zum Aufstehen in die Runde, dass die 60km von gestern ja ein schöner Einsteig gewesen seien und wir dann heute die 100 voll machen könnten. Vincent war ganz empört und rief nur zurück “Sag das mal meinem Arsch!” - jeder der schonmal eine Radtour gemacht hat weiß, dass er das nächste mal vielleicht besser eine Radlerhose einpacken sollte - Das weiß Vincent jetzt auch grinning face with smiling eyes. Nachdem wir die Bude wieder besenrein gemacht hatten ging es erneut nach Willingen um die Räder abzuholen. Über eine schöne Strecke durch Dörfer und Wälder sind wir dann über Berge und Hügel nach Brilon zum Trailpark geradelt. Die Trails haben richtig Spaß gemacht und alle konnten so viel Gas geben wie sie wollten. Nach einer Pause im Gasthof hat sich die Truppe auf den Rückweg gemacht. Wieso sollte das Wochenende auch anders enden als es gestartet war? Wir sind mal wieder falsch abgebogen und waren irgendwann in so dicken gerodeten Hölzern unterwegs, dass es kein voran kommen mehr gab. Der richtige Weg lag einmal über den Bach auf der anderen Seite. Nützt ja nichts - Rad auf die Schultern und rüber da.

Ein Wochenende was aus unserer Sicht nicht hätte besser sein können - eine super Gruppe, die sich mega toll verstanden hat und viel Spaß miteinander hatte. Gute Wege und Trails, die wir gemeinsam rausgesucht und fast für uns alleine hatten und auch das Wetter war deutlich besser als angekündigt. Wir konnten die letzten Meter auf den Bikes sogar nochmal richtig Sonne tanken! Wir hoffen bald wieder eine Tour in Richtung Sauerland starten zu können. 
 
Dir gefällt, was du gelesen hast und wünscht dir auch dabei gewesen zu sein?
Dann schick uns ein kurzes “Hallo” an die +49 1515 2269837  und du wirst über unseren WhatsApp Flowfunk frühzeitig zu allen Aktionen rund um flowseekers & friends informiert!
 
Eure Jungs,
Koko und Vini