Wir spenden 100% unserer Gewinne!

 

Unser Partner Streetways Uganda unterstützt wohnungslose Kinder und Jugendliche in Uganda.

 

In Kooperation mit lokalen Schulen organisiert das Team Internatsplätze für Kinder und Jugendliche und holt sie so von der Straße.

 

Du kannst mit deinem Einkauf noch heute helfen, den Schulbesuch sowie die medizinische Versorgung und ein buntes außerschulisches Programm für die Kinder zu realisieren.

Wir spenden von Nikolaus bis einschließlich Sonntag, den 2. Advent,

100% unserer Gewinne an das Projekt!

Sichere dir jetzt dein neues Lieblingshirt und hilf dabei mit, etwas Gutes zu tun.

No post was found with your current grid settings. You should verify if you have posts inside the current selected post type(s) and if the meta key filter is not too much restrictive.

Unser Ziel ist es, mit eurer Hilfe mindestens 500€ zusammen zu tragen und damit einen Workshop für 10 Jugendliche in den Bereichen Schneidern und Textilproduktion zu finanzieren.

Durch die praxisnahe Ausrichtung der Workshops wird den Jugendlichen eine nachhaltige Arbeitsperspektive ermöglicht.

 

„Wenn viele kleine Leute an vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, können sie das Gesicht der Welt verändern.“

- Ugandisches Sprichwort 🇺🇬

Wer ist Streetways Uganda?

Streetways Uganda ist ein gemeinnütziges und ehrenamtlich geführtes Projekt, das sich der Unterstützung wohnungsloser Kinder und Jugendlicher in Uganda verschrieben hat.

Als Gemeinschaftsprojekt der ugandischen Organisationen ASHWA und Streetways Uganda Tororo und des deutschen Vereins Streetways Uganda e.V. unterstützen sie Projektteilnehmer*innen an zwei Orten im Osten Ugandas.

In Kooperation mit lokalen Schulen organisieren sie Internatsplätze für die Kinder und Jugendlichen und finanzieren, dank ihrer Spender, den Schulbesuch sowie die medizinische Versorgung und ein buntes außerschulisches Programm, das von den ugandischen Freiwilligen vor Ort organisiert wird.

 

Was ist das Problem?

Die Hälfte der Bevölkerung in Uganda ist unter 16 Jahre alt, 80 Prozent der unter dreißigjährigen haben keinen Job und damit kein festes Einkommen. 41 % der Bevölkerung Ugandas lebt in extremer Armut. Gerade in ländlichen Gegenden ist es schwer, eine Arbeit zu finden, die ein sicheres Leben verspricht und eine Familie ernähren kann. Dazu kommen ein Schulsystem, das ab dem Kindergarten Geld kostet und ein marodes Gesundheitssystem, welches dazu führt, dass Viele einen oder beide Elternteile schon früh verlieren. Das sind nur einige Gründe, warum Kinder schon früh auf der Straße landen und sich als Tagelöhner, z.B. auf Schrottplätzen, Schmuggler oder Prostituierte durchschlagen müssen. Dort angekommen, sind sie am Rande der Gesellschaft und haben es sehr schwer ein Schule zu besuchen oder einen Job zu finden.

 

Wie ist der Ansatz?

Streetways Uganda möchte die Situation dieser Kinder und Jugendlichen in Busia, Tororo und Malaba, drei Städten an der Grenze zu Kenia verbessern. In den letzten drei Jahren haben sie deshalb 14 Teilnehmer*innen einen Schulbesuch finanziert und ihnen geholfen wieder Kontakt zu ihren Familien aufzunehmen. Im Zuge dessen haben sie außerdem vier “Community - groups” ins Leben gerufen, in denen, vor allem weibliche Angehörige der Kinder in verschiedenen Workshops Fähigkeiten erlernen, die Ihnen ein festes Einkommen garantieren. Einige dieser Workshops haben sie in abgewandelter Form auch für die Schulkinder abgehalten.

2019 möchte Streetways Uganda dieses Angebot erweitern. Neben dem Ausbau des Schulprojekts, für das sie sogenannte “Sponsorships” (40€ im Monat) brauchen, möchten sie Workshops, zunächst in den Bereichen Schneidern und Textilproduktion und Backen und Kochen für wohnungslose Jugendliche über 15 anbieten.

 

Diese gehen etwa über zwei Wochen und nach Abschluss mehrerer dieser Workshops, die auch Themen wie Geschäftsführung und Finanzplanung beinhalten, werden die Jugendlichen bei der Arbeitssuche oder Unternehmensgründung unterstützt.

Dabei stehen, neben der Vermittlung praktischer Fähigkeiten auch die psychosziale Unterstützung und die Begleitung der Jugendlichen auf ihrem Weg ins Arbeitsleben und zurück in ihre Familien im Vordergrund. Dafür arbeitet das Team eng mit Sozialarbeitern, anderen lokalen NGOs und den Behörden in Uganda zusammen.

 

Wie kann ich helfen?

Helfen ist heute ganz einfachMit jedem Einkauf, den du bis einschließlich Sonntag bei uns im Shop tätigst, unterstützt du automatisch das Projekt. Wir sammeln alle Bestellungen und spenden 100% des Gewinns, der in der Zeit erzielt wurde. Erzähl auch deinen Freunden von der Aktion und sorge somit für noch mehr Unterstützung!

Wenn du dich gerne außerhalb dieser Aktion engagieren oder auch Spenden möchtest, wende dich gerne an uns oder direkt an Streetways Uganda. Unterstützung ist immer willkommen.

Wir und das Team von Streetways Uganda sagen danke, dass du uns dabei unterstützt, den Kindern und Jugendlichen in Uganda eine Zukunft zu bieten.

Deine flowseekers

Vini & Koko